Das babylonische Positions system

Bei uns in Europa ist das Dezimalsystem erst seit etwa 900 Jahren bekannt. Es wurde um das Jahr 500 v. Chr. in Indien erfunden, und es hat lange gedauert, bis es durch die Araber über Spanien nach Europa kam. Auch dann vergingen noch einige Jahrhunderte, bis es sich endgültig durchsetzte. Das Stellenwertsystem haben aber 2500 Jahre vor den Indern schon die Babylonier entdeckt und ihr älteres Zahlsystem damit ersetzt.

Die Babylonier haben ein SechzigerSystem entwickelt. Dazu hätten sie eigentlich für die Zahlen 1 -59 eigene Zahlzeichen verwenden müssen. Sie haben sich aber auf einfache Weise mit nur 2 Schriftkeilen beholfen: mit einem senkrechten Keil Y bezeichneten sie die 1, und mit einem Winkelhaken < bezeichneten sie die Zehn.

Damit schrieben sie die Zahlen 1-59 folgendermaßen:

tmpcfb3-2

Das 4000 Jahre alte babylonische Zahlsystem, das von 60 ausgeht, ist bei uns noch täglich in Gebrauch. Die Einteilung unseres Jahres in 12 Monate, der Stunden in 60 Minuten und der Minuten in 60 Sekunden geht auf die Babylonier zurück. Das gleiche gilt für unsere Einteilung des Kreises in 360°. Wir nennen dies Zahlsystem das Sexagesimalsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.