Was bedeutet „digital“ und „analog“?

was-bedeutet-digital-und-analogMan muß zwei Typen von Rechenautomaten unterscheiden: analog und digital arbeitende. Das Wort „digital“ bedeutet, daß mit Zahlen gerechnet wird. Die Feststellung 6 + 3 = 9 ist eine digitale Rechnung. Die Ziffern geben nur eine Anzahl an, aber die Art der Einheiten, ob es sich um Stühle, Steine oder Kilometer handelt, ist aus den Zahlen nicht zu ersehen. Ein einfacher Digitalrechner ist die Addiermaschine im Büro.

„Analog“ arbeitende Rechenautomaten beziehen sich immer auf eine Grundeinheit. Auch sie bestimmen die Größe einer vorhandenen Menge, aber sie finden das Ergebnis durch Messen, nicht durch Zählen. Diese Ergebnisse werden auf einer Skala oder einem Zifferblatt angezeigt, oder ein Schreibstift zeichnet auf einem Papierstreifen eine Linie, die das Ergebnis darstellt.

Einfache Analogrechner sind Thermometer, Uhren, Waagen, und imAutosind es die Benzinuhr und der Tachometer. Der Tachometer überträgt die Drehungen der Radachse in den Zahlenwert der Geschwindigkeit nach Kilometer proStunde;dieAchsdrehungistdie Analogie oder die physikalische Größe der angezeigten Geschwindigkeit. Elektronische Analogrechner aber bewältigen viel kompliziertere Aufgaben. Man verwendet sie für die Navigation, zur Bahnberechnung für Flugkörper und vieles mehr. Elektronische Digitalrechner werden als Datenverarbeitungsanlage bezeichnet. Sie können nach Anweisungen, die ihnen eingegeben werden, eine große Folge rechnerischer und logischer Arbeitsgänge ausführen. „Logische“ Arbeitsgänge sind Sortieren, Auswahlen, Vergleichen, Unterscheiden und Entscheiden beim Vorliegen verschiedener Größen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.