Was ist ebene Geometrie?

Ebene Geometrie beschäftigt sich mit den Eigenschaften der Figuren, die in einer Ebene liegen. Das Wort Geometrie kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Landmessung“, Ohne sie ständen unsere Häuser uneben, unsere Wände wären schief, und wir könnten nicht unseren Weg über das Meer finden.
Fangen wir mit dem Punkt an. Er zeigt eineStelle im Raum an. Er hat keine Länge, Breite, Höhe oder Tiefe.
Ein Punkt, der sich bewegt, erzeugt eine Linie. Es gibt verschiedene Arten von Linien:
Eine horizontale Linie liegt waagerecht, wie die Oberfläche von ruhigem Wasser.
Eine vertikale Linie läuft von oben nach unten und steht im rechten Winkel oder senkrecht zu einer horizontalen Linie.
Eine schiefe Linie ist weder horizontal noch vertikal.
Wenn eine Linie stetig ihre Richtung ändert, nennt man sie Kurve.
Bleibt die Richtung stets gleich, heißt sie Gerade. Parallele Linien sind Geraden, die sich, wenn sie in einer Ebene liegen, niemals berühren, so lang man sie auch macht.
Winkel werden von zwei Geraden gebildet, die von demselben Punkt ausgehen. Die beiden Linien sind die Schenkel des Winkels. Der Punkt, an dem sich beide Schenkel treffen, heißt der Scheitelpunkt des Winkels.
Ein Viertel eines Kreises bildet einen rechten Winkel. Er ist ¼ von 360 Grad (geschrieben 360°), also 90°.
Spitzer Winkel heißt jeder Winkel, der kleiner ist als ein rechter Winkel oder kleiner als 90°.
Ein stumpfer Winkel ist größer als 90°, aber kleiner als 180°. Eine Linie, die sich seitlich bewegt, erzeugt eine Fläche. Sie hat Länge und Breite, aber keine Höhe oder Tiefe. Eine ebene Fläche, etwa eine Tischplatte, nennt man eine Ebene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.