Wie erkannten die Phönizier die Kugelgestalt der Erde?

In ihren Hafenstädten sahen die Phönizier am Horizont die Mastspitzen der heimkehrenden Schiffe. Wenn die Boote näher kamen, konnten sie die Segel und zuletzt das ganze Schiff sehen. Auf See konnte ein Matrose auf dem Mast weit entfernte Landmarken erblicken, die man unten auf Deck nicht sehen konnte. Die Erde konnte also nicht flach sein, wie man in anderen Teilen der Alten Welt glaubte; die Phönizier folgerten, daß die Erde eine Kugel ist. Erst viele Jahrhunderte später nutzten die Griechen und Römer dies Wissen, um Messungen auf See vorzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.